Die Firma Intel hat zu einem Wettbewerb unter Entwicklern ausgerufen. 6 Personen wurden ausfindig gemacht, welche sich der Herausforderung stellen. Ziel ist es Anwendungen für das Ultrabook herzustellen. Diese werden anschließend getestet und es wird ein Sieger gekürt.

In Zeiten der mobilen Kommunikation wird das schnurlose Arbeiten immer wichtiger. Egal ob Smartphone, Tablet oder Notebook, jeder Geschäftsmann muss auch unterwegs erreichbar sein und gleichzeitig Arbeiten können. Verschiedene Modelle von Lenovo, welche genau für diesen Zweck geeignet sind, können über den vorangegangenen Link aufgerufen werden.

Der Wettbewerb ist als Marketing-Strategie gedacht. Der Zeitpunkt wurde klug gewählt. Windows 8 steht kurz vor der Veröffentlichung. Entsprechend liebäugeln eine Vielzahl von Anwendern mit der Anschaffung eines neuen Gerätes – warum kein Ultrabook? Diese Frage wird sich Intel gestellt haben und ist zu dem Schluss gekommen, dass diese Art von Produkt nicht genügend Aufmerksamkeit bekommt. Daraus entstand dann schließlich der Entwicklerwettstreit.

Dies geht folgendermaßen. In den nächsten 6 Wochen werden die Entwickler fleißig Anwendungen herstellen. Dabei wird die neue Touch- und Sensortechnik der Intel Ultrabooks getestet. Über die Erfahrungen und Erlebnisse berichten die Entwickler in einem Blog. Ist die Frist abgelaufen, so müssen die Anwendungen an die Jury weitergereicht werden. Hierbei handelt es sich um 4 Experten. Diese sind mit der Szene vertraute und testen die Anwendungen auf dem Ultrabook. Über den Fortschritt wird natürlich auch gebloggt, damit der geneigte Leser immer auf dem Laufenden ist.

Nach weiteren zwei Wochen ist der Wettbewerb zu Ende und es wird ein Sieger gekürt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.