Installation und Wartung

Abbildung-redundante-Domaincontroller-Infrastruktur-mit-Replikation-Hyper-V

Abbildung redundante Domaincontroller (Server 2012) Infrastruktur mit Replikation

Wir betreuen Server als die zentrale Schaltzentrale in Ihrem Netzwerk. Dabei beraten wir Sie vor der Installation über das für Sie am besten geeignete Serverbetriebssystem und installieren dieses nach vorheriger Klärung von Anforderungen und Strukturen. Wir organisieren die Benutzerverwaltung, erstellen Gruppenrichtlinien, definieren wahlweise servergespeicherte Benutzerprofile strukturieren und verwalten das AD (Active Directory), definieren Gruppenlaufwerke (Shares) und steuern die benötigten Anwendungen auf dem Server. Darüber hinaus gehört eine sichere Backup/ Antiviren Lösung sowie ein strukturiertes Updatemanagement zur Ausstattung des Servers. Die am häufigsten eingesetzten Server dienen als Domain Controller (Verwaltung der Netzwerkteilnehmer), Application Server (beinhalten relevante Datenbanken und Anwendungen zentral genutzter Programme), Fileserver (Verfügbarkeit von zentral nutzbarem Datenspeicher und Gruppenlaufwerken), Mailserver (Versand, Empfang und Verteilen von E-Mails) und als Faxserver (Versand/ Empfang und Verteilen von Faxnachrichten). Die regelmäßige Wartung beinhaltet das Überprüfen von Backups, die Installation von aktuellen Systemupdates, die weitere Hard- und Softwareüberprüfung, sowie die Reorganisation von Dateien und Datenbanken. Auftretende Fehler werden ebenfalls im Wartungsprozess analysiert und beseitigt. Wir administrieren ebenfalls Server für das Hosting von Internetinhalten, sowie für die Bereitstellung von Asterisk-Hosting Diensten.

Windows Small Business Server (SBS) 2011 inkl. Exchange 2010 SP1

Als Nachfolger des erfolgreichen Small Business Server 2008 wurde der SBS-Server 2011 von Microsoft veröffentlicht. Das auf der Vorgängerversion 2008 R2 basierende Serverbetriebssystem gilt als das stabilste Serverbetriebssystem Microsofts. Das SBS Paket enthält zudem den neuesten Microsoft Exchange Server 2010 (Standard). Die Serverlösung ist ausschließlich als 64-Bit Version erhältlich, was allein schon durch die erforderlichen Hauptspeicherressourcen der Serverhardware begründet ist.

Verbesserungen/ neue Funktionen in Windows SBS 2011 Standard

  • hohe Stabilität des Systems
  • erhöhte Sicherheitsfunktionen
  • Dokumentenfreigabe zentralisiert möglich (von einem Ort)
  • Wiederherstellung gelöschter Daten (durch automatische Sicherung)
  • effektivere Serververwaltung

einige Vorteile des MS Exchange 2010

  • erweiterte Richtlinien für mobile Endgeräte definierbar
  • verbesserte Standortvernetzung/ Verwaltung mehrerer Datenbanken
  • Vergleichsweise große Datenbanken bis zu 80 Terabyte
  • Verbesserte OWA (Outlook Webzugriff auf Exchange Server)
  • neue integrierte E-Mail Archivierung

Möchten Sie Ihr Serverbetriebssystem auf den aktuellsten Standard umstellen? Wir beraten Sie umfassend zur Datenmigration, zu erforderlichen Hardwarevoraussetzungen und allgemeinen Fragen.

Weitere Informationen zu Windows Server 2011 finden Sie in unserem IT-Blog.

Windows Server 2012

Das aktuellste Windows Serverbetriebssystem „Windows Server 2012“ (vormals auch Windows Server 8 genannt) baut auf dem erfolgreichen Windows Server 2008R2 auf und bietet vor unter anderem folgende Neuerungen:

  • Server-Virtualisierung mit Hyper-V (3) – deutlich verbessert im Vergleich zur Version 2
  • Netzwerkverwaltung (v.a. Cloud Verwaltung/ Konsolidierung von Netzwerkprozessen)
  • Remote-Zugriff (VDI = Virtual Desktop Infrastructure bieten flexible Modelle des Remotezugriffs)
  • verbesserte Serververwaltung (mehrere Server in einer Verwaltungskonsole integrierbar, etc.)

Windows Server 2008/ SBS 2008

Das aktuell am meisten genutzte Serverbetriebssystem von Microsoft bietet die bereits von Windows 2003 Server bekannten Funktionen und Leistungsfähigkeit. Vor allem im Sicherheitsbereich dienen relevante Optimierungen einem noch sicheren und stabileren Serverbetriebssystem.
Wir beraten Sie zu den unterschiedlichen Versionen, angefangen vom Small Business Server 2008 Standard über den Windows Essential Business Server 2008 (EBS) bis zum 2008 Webserver oder dem Windows Hyper-V Server 2008.
Zur E-Mail und Kommunikationsorganisation/ Verwaltung/ Verteilung bietet sich der teilweise enthaltene Exchange Server 2007 als Nachfolger des Exchange 2003.

Sind Sie an individuellen Hosted Exchange Lösungen interessiert? (Bereitstellung externer Postfächer mit voller Exchange Funktionalität) In unseren Systemlösungen finden Sie weitere Informationen dazu.

Windows 2003 SBS (Small Business Sever) R2

Das zur Zeit noch immer am häufigsten genutzte Betriebssystem für Server in kleinen und mittleren Firmen-Netzwerken. Das unschlagbare Preis-Leistungsverhältnis hat dieses System besonders erfolgreich gemacht. Es gibt zwei Versionen des SBS Servers.
Die Standard Edition beinhaltet neben dem Windows 2003 Betriebssystem das Produkt Windows SharePoint Services, Microsoft Exchange Server 2003 SP2/ MS Office Outlook 2003, MS Fax Service (Faxserver bis zu 5 MSN nutzbar).
In der Premium Edition sind zusätzlich der MS SQL Server 2005 sowie der ISA Server 2004 enthalten.

Windows Home Server

Für Heimnetzwerke bietet Microsoft mit seinem Home Server eine preiswerte und dennoch leistungsfähige Variante für multimediale vernetzte EDV-Umgebungen. Es können Daten zentral gespeichert und verwaltet werden (z.B. Bilder, Filme, Musik), eine automatisierte Datensicherung organisiert werden, sowie auch im Fernzugriff auf Inhalte und Dateien zugegriffen werden.

Administration weiterer Serversysteme

Wir unterstützen auch Linux Betriebssysteme (Debian, Suse, Samba, Apache, Postfix, etc.) z.B. als Fileserver, Mailserver oder Webserver. Darüber hinaus installieren und administrieren wir Asterisk Telefonanlagen Server (auf Linux Basis), RIM Server (Reference Information Manager) zur Synchronisation und der Bereitstellen der Push Funktion von Backberry Geräten. Auch andere Microsoft Server Betriebssysteme, wie z.B. Windows NT Sever, Windows 2000 Server, Windows 2003 und Windows 2008 werden von uns gewartet.

NAS-Server als sparsame und effiziente Alternative

Network Attached Storage (NAS) sind kleine autarke Mini-Serverlösungen für Privathaushalte und kleine Firmen. Die meist auf dem Betriebssystem Linux basierenden Systeme benötigen aufgrund ihrer schmalen Architektur nur wenige Systemressourcen. Daraus resultiert ein ebenso niedriger Energieverbrauch, der in der heutigen Zeit durchaus relevant ist bei der Kaufentscheidung. Der Leistungsumfang eines NAS-Servers ist abhängig vom Hersteller und Modell des Produktes. In jedem Fall besteht die Möglichkeit, verschiedene Benutzer, Benutzergruppen sowie Speicherbereiche anzulegen und zu verwalten. Teilweise besteht die Möglichkeit, eigene Webserver mit einer Datenbankanbindung sowie IP-Kameranetzwerke mit einem NAS-System zu betreiben. Neben der Verwendung als Fileserver kann ein NAS-Server auch als Backup Lösung verwendet werden (RAID empfohlen).

Lesen Sie auch dazu unseren Artikel „Energie sparen durch NAS Server

Fehleranalyse und Problemlösung

Bei bestehenden Serversystemen bieten wir im Bedarfsfall die Analyse von Fehlern. Dies können z.B. langsame Netzwerkgeschwindigkeiten, sporadisches Abstürzen, ungewolltes Neustarten oder Einfrieren des Servers, fehlerhaftes Zustellen von E-Mails oder Faxnachrichten sein. Um besonders schnell zu reagieren empfehlen wir die Option der Fernwartung Ihres Servers um unnötige Anfahrtszeit zu sparen. In Hamburg, Berlin, Köln, Leipzig und München bieten wir Reaktionszeiten im Vor Ort Service ab 2h. Optimal ist in jedem Fall die Betreuung eines Servers im Rahmen einer Wartungsvereinbarung.

RAID-Datenrettung und Wiederherstellen von Server-Daten

Auch im professionellen Serverumfeld kann es in seltenen Fällen zu einem Totalausfall der Speichermedien kommen. Idealerweise ist das Szenario eines RAID-Datenverlustes bzw. eines Defektes mehrerer Festplatten Bestandteil eines Notfallplanes innerhalb der IT-Administration eines Unternehmens. Auch bei vorhandenen Datensicherungsmechanismen können unerkannte Schwachstellen für trügerische Sicherheit sorgen. Vor allem in Unternehmen, mit einer unzureichenden IT-Administration kann ein unvorhersehbarer Datenverlust den Stillstand des Unternehmens bedeuten.
Aber auch im Fall eines Totalverlustes ist in vielen Fällen Hilfe möglich. Datenrettungsunternehmen haben sich auf die Serverdatenrettung und RAID-Datenrettung (z.B. RecoveryLab) spezialisiert.  Der Ansatz der Wiederherstellung besteht in der Regel zunächst aus der Wiederherstellung der einzelnen defekten Datenträger (falls diese beschädigt sind) und anschließend in der logischen Rekonstruktion der RAID-Informationen und Daten.

Haben Sie Fragen zur RAID-Datenrettung? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.