Das Fazit des 5. nationalen IT-Gipfels in Dresden zeigt optimistische wie auch verbesserungswürdige Seiten deutscher IT-Unternehmungen auf.

Zu mehr Innovation und Verantwortung wurde von Seiten der Politik auf dem am 07.12.2010 stattgefundenen IT-Gipfel am IT-Standort Dresden aufgerufen. Lediglich den siebten Platz kann Deutschland aktuell im internationalen Wettbewerb für sich beanspruchen. Dies ging aus einer Studie, die im Rahmen der Veranstaltung veröffentlicht wurde, hervor. Der IT als Motor der gesamten Wirtschaft sollen künftig mehr politische Anreize gesetzt werden, so Bundeskanzlerin Merkel auf der gestrigen Tagung in Dresden.

Zentrales Thema war ebenfalls der Datenschutz. Bundeswirtschaftsminister Brüderle wies auf eine ausgeglichene Mitte zwischen Schutz der Persönlichkeitsrechte und wirtschaftlichen Innovationen, wie z.B. dem Google Service “Street View” hin. Sein Amtskollege Innenminister de Maiziere bestätigte ebenfalls seine gemäßigte Position in Sachen Datenschutz. Solange keine Personenprofile zur Veröffentlichung gelangen, entstehe keine direkte Gefahr im Bezug auf den Schutz von Daten im Internet.

Der nächste IT-Gipfel wird 2011 in Süddeutschland (Bayern) stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.