24Mrz/11

Innovative ökologische und kosten sparende Alternative: 1300 nComputing

Manche mögen den virtuellen Desktops noch mit Skepsis gegenübertreten und doch zeigt besonders der Marktführer nComputing, dass die Dektop-Virtualisierung mehr kann, als viele vermuten. Denn viele assoziieren damit noch immer eine schlechte Leistung und eine schlechte multimediale Übertragung. Dank der neuen Zugangsgeräte kann nComputing nun mit diesen Vorurteilen abschließen und zeigt, dass nicht nur die Bereitstellung und Verwaltung ein Leichtes ist, sondern dass die virtuellen Desktops eine bahnbrechende Multimedia-Wiedergabe und hohe Leistung ermöglichen. Damit bietet nComputing großen Unternehmen eine kostengünstige Möglichkeit an, für jeden Mitarbeiter einen Desktop bereitstellen zu können.

14Mrz/11

Trojaner bedroht Mac OS X

Zuvor hatte es der Schädling darkComet nur auf die Windows-Betriebssysteme abgezielt und die Welt rund um Microsoft unsicher gemacht. Nun gibt es neue Informationen, die belegen, dass der neue Trojaner BlackHole Rat dem darkComet nachempfunden ist und das System von Mac OS X angreift. Bei dem gefährlichen Internet-Schädling handelt es sich um ein Tool, das es den Angreifern erlaubt, Zugriff auf viele fremde Systeme zu erhalten, vorzugsweise Windows-PCs. Davor können sich nun leider auch nicht mehr Mac-Nutzer sicher fühlen.

11Mrz/11

Google gibt Plagiaten keine Chance

Sich beim Inhalt von Webseiten Mühe zu geben, sollte eigentlich eine Grundvoraussetzung sein. Denn jeder, der bei Google oder einer anderen Suchmaschine ein Begriff eingibt, bekommt eine Vielzahl von Seiten vorgeschlagen, die Information über das gesuchte Wort geben. Oftmals finden sich darunter aber Seiten, die trotz schlechter Qualität ein hohes Ranking haben. Die durch Content-Farmen erzeugten Texte, die zum größten Teil Kopien sind, stehen leider oftmals ganz oben auf dieser Liste und dies dadurch, dass sie eine Masse an minderwertigen Texten mit den gesuchten Keywörtern enthalten. Google will das nun ändern.

08Mrz/11

Windows Server 2011

Im Dezember 2010 stellte Microsoft den Windows Small Business Server 2011 fertig. War dieser Server noch eine Version für kleinere Unternehmen, brachte Microsoft dieses Jahr den Windows Home Server 2011 heraus. Das 64-Bit-Betriebssystem ist für Server zuhause gedacht und basiert auf dem Windows Server 2008R. Die Home-Variante ist eine preiswerte und gleichzeitig leistungsfähige Ausführung für multimediale vernetze EDV-Umgebungen. Es kann dabei via Fernzugriff auf Inhalte und Daten zugegriffen werden, Daten zentral gespeichert und verwaltet und eine automatisierte Datensicherung organisiert werden.